Language switcher

Search form

Highlights

News

Neues MaRisk-Handbuch ...jetzt vorbestellen!

Die fünfte MaRisk-Novelle wurde im November vergangenen Jahres veröffentlicht. Dazu erscheint im Fritz-Knapp-Verlag das neue Handbuch MaRisk, in dem alle wichtigen und neuen Themen ausführlich behandelt werden: Von der Risikotragfähigkeit über die besonderen Funktionen, die Anpassungsprozesse im AT 8, die Änderungen bei den wesentlichen Risiken und die Auslagerungen bis zur Internen Revision und dem neuen BT 3. Details finden Sie im nachfolgenden Flyer.

Zum Flyer(PDF)

Gestiegene Ansprüche an die interne Revision und wie 1 PLUS i Sie dabei unterstützen kann.

In den Themenfeldern einer ganzheitlichen und modernen Internen Revision, die Sie im beigefügten Flyer skizziert finden, besitzt 1 PLUS i umfangreiche und langjährige Expertise. Wir unterstützen Sie gern – sei es im Rahmen maßgeschneiderter Gap-Analysen Ihrer eingesetzten Methoden und Prozesse oder bei der Überprüfung, Erstellung und Durchführung Ihres risikoorientierten Prüfungsplans. - Sprechen Sie uns einfach an!

Flyer_Revision (PDF)

Neueste Fachbeiträge

Regulation Overview
description: 
Als Bindeglied zwischen Verordnung, Richtlinie und den separaten, rechtskräftigen Veröffentlichungen bietet der "Regulation Overview"-Katalog von 1 PLUS i eine übersichtliche Darstellung von CRR/CRD/BRRD-Artikeln und dort zu findende Verweise auf Rechtsakte, Guidelines und Reports. Bitte beachten Sie, dass es sich beim vorliegenden Katalog um eine -Stichtagsbetrachtung- handelt.
1 PLUS i Notiz - EINIGUNG ÜBER DIE MARKTRISIKOREGELN DER CRR („FRTB“)
Thorsten
Gendrisch
03.12.2018
Nach Abschluss der Trilogverhandlungen des EU-Rates, des EU-Parlaments und der EU-Kommission, die sich über einen längeren Zeitraum hingezogen haben, konnte vor wenigen Tagen ein Kompromiss gefunden werden, der jüngst veröffentlicht wurde. Ein Kernelement der Einigung sind dabei die Marktrisikoregelungen inkl. der Abgrenzung der Handelsbuchgeschäftstätigkeit. In der nachfolgenden Notiz greifen wir diesbezüglich die wichtigsten Punkte der Veröffentlichung auf, so dass Sie sich schnell ein Bild über die neuen Anforderungen, die vermutlich erst im ersten Quartal 2019 verabschiedet werden, bilden können.
STAND DER AKTUELLEN EU-WEITEN REGULIERUNG VON COVERED BONDS
Jens
Norget
28.11.2018
Mit dem Ziel der Ausweitung des Handels von Covered Bonds (= gedeckten Schuldverschreibungen) innerhalb der EU gibt es seit geraumer Zeit diverse Initiativen, die sich im Laufe dieses Jahres konkretisiert haben. So hat die Europäische Kommission einen Regulierungsentwurf veröffentlicht, der aus einer Verordnung, die die aufsichtliche Behandlung gedeckter Schuldverschreibungen modifiziert sowie einer Richtlinie, die eine genauere Definition von Covered Bonds zum Inhalt hat, besteht. Nach Berücksichtigung von kürzlich formulierten Änderungsvorschlägen des ECON-Ausschusses (Ausschuss des Europäischen Parlaments für Wirtschaft und Währung), kann mit dem Inkrafttreten der vorgeschlagenen Regelungen schon in 2019 gerechnet werden.
FACHBEITRAG ZUR BENCHMARK-VERORDNUNG UND DEREN EINFLUSS AUF DEN KAPITALMARKT
Matthias
Hetmanczyk-Timm
,
Hendryk
Braun
,
David
Kamm
21.11.2018
Ende 2019 verabschieden wir die Benchmarks EONIA und EURIBOR in den Ruhestand und heißen den neuen Referenzzins ESTER willkommen. Die Neuausrichtung ist Folge der Anfang 2016 verabschiedeten EU-Verordnung 2016/1011, auch bekannt als Benchmark-Verordnung. Diese ist nur eine von vielen Veränderungen, die mit der Einführung dieses Regelwerks einhergehen. Sowohl in der Bereitstellung als auch Nutzung von Referenzwerten ergeben sich seit Anfang 2018 neue Anforderungen, die es in diesem Zusammenhang für jeden Akteur am Kapitalmarkt zu identifizieren gilt. Mit dem angefügten Fachbeitrag möchten wir Ihnen einen Überblick über die EU-Verordnung 2016/1011 geben und auf die Veränderungen und Möglichkeiten aufmerksam machen. Denkbare Implikationen für Ihr Institut besprechen wir sehr gerne im Einzelnen mit Ihnen gemeinsam.
UMSETZUNG DER EBA-LEITLINIEN ZU VERBUNDENEN KUNDEN: RUNDSCHREIBENENTWURF DER BAFIN
Dr. Markus
Rose
,
Lukas
Görnert
,
Wolfgang
Greiner
20.08.2018
Am 20.07.18 veröffentlichte die BaFin den Entwurf eines Rundschreibens zur Umsetzung der EBA-Leitlinien zu verbundenen Kunden. Es ist für alle Regelungen der CRR sowie technischen Standards und Leitlinien der EBA relevant, die den Begriff „Gruppe verbundener Kunden (GvK)“ verwenden: Das betrifft insbesondere das Großkreditregime, aber z. B. auch die Zuordnung von Risikopositionen zur Forderungsklasse „Mengengeschäft“ und die Definition von Privatkundeneinlagen. Der beiliegende Fachbeitrag erläutert die Inhalte des Rundschreiben-Entwurfs der BaFin. Bis zum Inkrafttreten am 01.01.19 ergibt sich für die Institute schon heute konkreter Handlungsbedarf. Neben erhöhten Dokumentationserfordernissen im Kreditprozess bei der Ermittlung von verbundenen Kunden stellt die Bildung von GvKs aufgrund des Zusammenwirkens der beiden Tatbestände „Kontrolle“ und „wirtschaftliche Abhängigkeiten“ für die Institute eine große Herausforderung dar.
EBA GUIDELINES ON INSTITUTIONS’ STRESS TESTING
Dr. Christian
Stepanek
,
Matthias
Schupp
16.08.2018
Die am 19. Juli 2018 veröffentlichten EBA Leitlinien „Guidelines on institutions’ stress testing“ beinhalten neue Anforderungen für institutsinterne Stresstestprogramme z.B. hinsichtlich der Methodenwahl und Validierung sowie der zu berücksichtigenden Geschäftsbereiche und Risikoarten. Die EBA GL ist ab dem 01. Januar 2019 durch alle Institute anzuwenden. Zudem bestehen Verzahnungen z.B. zum ICAAP/ILAAP, IRRBB und zur Sanierungsplanung. Herangehensweisen und Zusammenhänge zwischen diesen Themenblöcken werden im beiliegenden Fachbeitrag erläutert.

Welcome to 1 PLUS i GmbH

No front page content has been created yet.

Handbücher

Handbücher

Kommende Seminare

Date: 
06.06.2018 bis 07.06.2018
12.12.2018 bis 13.12.2018
ICAAP - ganzheitliches Risikomanagement der Gesamtbank
Referent:
Speaker: 
Dr. Markus Rose
Anbieter:
Date: 
13.12.2018 bis 14.12.2018
Aufbau, Einsatz und Validierung von Ratingverfahren in der modernen Banksteuerung
Referent:
Speaker: 
Dr. Christian Stepanek
Anbieter:

Newsletter